219’747 ist die Zahl des Tages. Während den Vorbereitungen zu diesem Projekt haben wir immer wieder darüber spekuliert, wie gross der Ansturm auf unsere Seite sein wird, wenn das Voting beginnt. Entsprechend diesen Annahmen musste auch der Server ausgelegt werden. Als irgendwann einmal die Zahl 10’000 Seitenaufrufe pro Tag im Raum stand, hatten wir das Gefühl, massiv zu übertreiben. Schliesslich ist das Projekt noch jung und die Reichweiten beschränkt. Das dachten wir und entsprechend haben wir uns vorbereitet. Gut schweizerisch mit viel, sehr viel Reserve, denn sollten unsere Annahmen zu tief sein, wollten wir gut vorbereitet sein. 

Doch es war zu wenig. Gestern war der Start vom Voting und hat uns voll erwischt: 219’747 Seitenaufrufe und 13’339 abgegebene Stimmen in den ersten 24 Stunden! Niemals hatten wir mit einem so grossen Erfolg gerechnet. Leider hat das dazu geführt, dass teilweise nicht mehr abgestimmt werden konnte. Für die Betroffenen ist das ärgerlich und tut uns leid. Entsprechend waren auch die Reaktionen. In hunderten Mailanfragen und Telefonaten wollten die Teilnehmer wissen, warum die Abstimmung nicht mehr möglich ist.

„In unserem Büro herrschte teilweise Ausnahmezustand“ meinte unser Informatiker Manuel. Neben dem Beantworten der vielen Mails wurde über die vergangene Nacht nach Lösungen gesucht. Bereits heute früh um 9:00 begann der Wechsel auf einen sehr viel leistungsfähigeren Server. Glücklicherweise ist der Wechsel ohne weitere Pannen gelungen. Seit heute um 10:00 läuft die Webseite und das Voting stabil, obwohl die Zugriffszahlen weiter steigen.

Wir werden den Verlauf des Votings genau beobachten. Sollten ihr beim Voting irgendwelche Probleme feststellen, bitten wir um Bescheid. Wir werden alles daran setzen, dass die Abstimmung ohne weitere Probleme statt finden kann.

Dr. Konrad Steffen (†68)

Scientific Advisory Board

Konrad Steffen ist in der Arktis tödlich verunglückt. Er war nicht nur unser wissenschaftlicher Berater, unser Mentor und Vorbild. Er war vor allem unser Freund. Wir sind erschüttert und fassungslos. Wir möchten seiner Familie und seinen Freunden unser tiefes Mitgefühl ausdrücken und wünschen Ihnen viel Kraft.

Konrad Steffen è morto in un incidente nell’Artico. Non era solo il nostro consulente scientifico, il nostro mentore e modello. Era soprattutto un nostro amico. Siamo scossi e sconvolti. Desideriamo esprimere le nostre più sentite condoglianze alla sua famiglia e ai suoi amici e augurare loro tanta forza.

Konrad Steffen est décédé dans un accident dans l’Arctique. Il n’était pas seulement notre conseiller scientifique, notre mentor et notre exemple. Il était avant tout notre ami. Nous sommes attristés et bouleversés. Nous tenons à exprimer notre profonde sympathie à sa famille et à ses amis et leur souhaitons beaucoup de force.

Konrad Steffen has died in the Arctic. He was not only our scientific advisor, our mentor and role model. He was above all our friend. We are shocked and aghast. We would like to express our deepest sympathy to his family and friends and wish them much strength.

Team „Swiss Arctic Project“

Share This