Ein kleiner Schalter mit grosser Wirkung

Bald ist es soweit. Die MV SAN GOTTARDO startet ins grosse Abenteuer. So bald das Wetter dies erlaubt, werden wir los fahren. Als letzten Blogbeitrag zum Thema Vorbereitungsarbeiten ein Blick in eine Welt, die nicht sichtbar ist. Gerade deshalb ist der...

mehr lesen

Eine Dieseldusche kurz vor dem Abendessen

Als Fotograf und Kameramann bin ich mir nicht gewohnt, bei der Arbeit schmierige und dreckige Hände zu erhalten. Alle 250 Betriebsstunden muss bei der Hauptmaschine von der MV SAN GOTTARDO ein Service gemacht werden. Egal, in welchem Hafen das Schiff steht oder sogar...

mehr lesen

Surfen ist in der Arktis extrem teuer

Seit wir vor etwa zwei Wochen nach Norwegen zur MV SAN GOTTARDO gefahren sind, haben wir ununterbrochen gearbeitet. Es ist für aussen stehende nicht verständlich, warum wir noch so viele Arbeiten am Schiff ausführen müssen, wo wir doch schon im vergangenen Jahr...

mehr lesen

Was hat mein Schnitzel mit dem Leid des Polarbären zu tun?

Im Facebookbeitrag vom 10. Mai 2018 haben wir von unserem Teamtreffen berichtet, bei dem wir gemütlich an einem Grill das Projekt und das weitere Vorgehen besprochen haben. Grill, Fleisch essen und dabei ernsthaft über den Klimawandel reden, geht das? Ricardo Raimo...

mehr lesen

Chaos in Oslo

Etwas mulmig war mir schon zumute, als ich in der Haupthalle des Flughafens Kloten unsere Freundin Doris Slongo dazu anstiftete, ein Abschiedsfoto mit Gepäck zu machen. Ich wusste doch genau, dass die Flughafenleitung dies nicht gerne sieht. Es kommt nicht wieder vor....

mehr lesen

Diese Expedition ist unvergesslich

Für die meisten Menschen ist die Arktis ein nahezu unerreichbares Ziel. Die härtesten Gewässer der Erde umgeben sie, das Klima ist im Winter kaum auszuhalten und Zivilisation gibt es kaum. Nur wenige trauen sich in diese unwirkliche und atemberaubende Region. Dank langer und akribischer Planung ist das Swiss Arctic Project in der Lage, eine Crew für drei Wochen in diese faszinierende Welt zu senden.

Unsere Sponsoren und Partner

Unsere Supporter und Gönner

Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

Henri Ford, 30.07.1863 – 07.04.1947

Der Klimawandel ist real und kommende Generationen erwarten riesige Probleme. Gesellschaft, Politik und Wirtschaft müssen ihre Verantwortung wahrnehmen, gemeinsam handeln und ein Bewusstsein für den Klimawandel schaffen, damit Lösungen gefunden werden und die nachkommenden Generationen in einer gesunden und lebenswerten Umwelt leben können. Mit diesem Ziel startet das SWISS ARCTIC PROJECT 2018. Nur durch tatkräftige Unterstützung können wir unsere Mission umsetzten und die nächsten Generationen möglichst früh für dieses Thema sensibilisieren und Lösungsprozesse starten.

Share This